Fehlermeldung

  • Notice: Undefined variable: node in multipurpose_zymphonies_theme_preprocess_page() (Zeile 32 von /homepages/44/d27317384/htdocs/BLRA/sites/all/themes/multipurpose_zymphonies_theme/template.php).
  • Notice: Trying to get property of non-object in multipurpose_zymphonies_theme_preprocess_page() (Zeile 32 von /homepages/44/d27317384/htdocs/BLRA/sites/all/themes/multipurpose_zymphonies_theme/template.php).

Treffen in Rothenburg

12.07.2019
Am Freitagabend trafen sich im Hotel Rappen in Rothenburg ob der Tauber die Selbsthilfegruppenleiter, deren Vertreter und aktive Aphasiker zusammen mit dem Vorstand des Aphasie Landesverband Bayern zusammen, um neues zu erfahren, bekanntes wieder aufzuwärmen und zukünftiges mit zu beeinflussen. 
Nach einer kurzen Begrüßung des 1. Vorsitzenden Thomas Loch, wurde in Tischgruppen das Abendessen serviert und die Mitglieder aus vielen Teilen Bayerns saßen und plauderten bis tief in die Nacht. 
Am Samstagmorgen um 09:00 Uhr begann der Vorstand nach einleitenden Worten sofort mit einer intensiven Vorstellung der seit Oktober 2018 jedem Aphasiker und Freunden zur Verfügung stehenden Webseite www.aphasie-bayern.de .
Neben der neuen Möglichkeit Fotos von der 30-Jahrfeier herunter zu laden, wurde gezeigt, wie das Video „Uns alle trifft Aphasie“ aufgerufen wird. 
Es wurde allen noch einmal die Bedeutung und den Stellenwert der Selbsthilfegruppen und der Zentren, anhand einer Karte mit danebenstehender Anschrift der regional verantwortlichen Personen gezeigt. Und wie man bei unterstrichenen Schriftzügen gleich auf die Homepage, das SHG-Programm oder die E-Mail seiner Selbsthilfegruppe gelangt. 
Ein weiterer Punkt schloss sich daraufhin an, ob der Vorstand bei der Sozialen Medien weiter macht, ob Gemeinschaftsgruppen an bestimmten Terminen unter Skype sich trifft, wie der Newsletter attraktiver und besser genutzt werden kann und wie man noch schneller und sicherer über die Medien berichten kann. 
Nach einem Mittagessen und einer kurzen Pause, referierte Dr. von Stockert über das von ihm entwickelte Stockert-Programm. Mittels einer Sprachtherapeutin und einem eigens dafür gedrehten Video, waren viele der anwesenden Selbsthilfegruppen von seinem Programm zur Behandlung aphasischer Sprachstörungen sehr angetan. 
Auch für das nächste Jahr wurden schon Eckdaten besprochen und es wurden Wege aufgezeigt, wie ein Aphasiker und seine Angehörigen mittels Förderungen an einem Seminar mir hohem Erholungswert für wenig Geld teilhaben könne. 
Mit dem Nachtwächter von Rothenburg ob der Tauber ging es am Abend auf einen kurzen Rundgang durch die Altstadt, erfuhr einiges über die Stadt und fühlte sich wie im Mittelalter. 
Mit einem Abschluss-Bier wurde der Tag gut beendet.
 
Thomas Loch, 1. Vorsitzender 
 
 
 
Unter Dateien finden Sie das Programm des Nachtwächters.