Fehlermeldung

  • Notice: Undefined variable: node in multipurpose_zymphonies_theme_preprocess_page() (Zeile 32 von /homepages/44/d27317384/htdocs/BLRA/sites/all/themes/multipurpose_zymphonies_theme/template.php).
  • Notice: Trying to get property 'type' of non-object in multipurpose_zymphonies_theme_preprocess_page() (Zeile 32 von /homepages/44/d27317384/htdocs/BLRA/sites/all/themes/multipurpose_zymphonies_theme/template.php).

SHG-Leiter-Treffen

06.-08.10.2022

Vom 06. – 08. Oktober 2022 hatte der Vorstand des Bayerischen Landesverband für die Rehabilitation der Aphasiker e.V. seine Selbsthilfegruppenleiter, deren Helfer, aktive Aphasiker und Therapeuten zum alljährlichen Treffen in das Kolping Hotel nach Schweinfurt eingeladen. 

Insgesamt konnten 33 Mitglieder unseres Verbandes aus ganz Bayern anreisen und dem Seminar folgen. 

Nachdem man am Donnerstag angereist war, sich fröhlich begrüßte und gemeinsam zu Abend gegessen hatte, war der restliche Abend dem Wiedersehen gewidmet. 

Die nächsten Tage, nämlich der Freitag und Samstag, waren vollgepackt mit verschiedensten Vorträgen. 

Nach einem Einleitungsbericht von Thomas Loch, über Neuerungen im Landesverband Bayern, verlief die Gesamtveranstaltung mit Vorträgen sowohl live als auch online. 

Die Teilnehmer bildeten sich in folgenden Vorträgen weiter:

·      Prof. Dr. Norina Lauer von der OTH Regensburg, extra wegen ihres Vortrages nach Schweinfurt angereist, erläuterte zum einen wie sich selbstgeleiteten Selbsthilfegruppen (shalk) zusammensetzten und wir eine Digitale Peer-to-Peer-Unterstützung (PeerPAL) funktioniert. 

·      Reinhold Richter, selbst Aphasiker und Selbsthilfebeirat für Bayreuth Stadt und Land bei der SHG-Kontaktstelle Coburg, erklärte den Teilnehmern sehr einfach und übersichtlich, die Fördermöglichkeiten für Selbsthilfegruppen über den Runden Tisch in Bayern 

·      Claudia Pott aus München schilderte über Internet, wie sich das Neuro Reha Netz München zusammensetzt und gestaltet und wie es dem Menschen, hauptsächlich mit Schlaganfall am Beispiel „Bezugstherapie“ hilft

·      Thomas Loch lies die Teilnehmer am Beispiel „Wie schaut der Aphasie Landesverband Bayern in der Zukunft aus“ mitwirken, wie sich der Verband entwickelt und noch entwickeln kann

·      Priv.-Doz. Dr. Caterina Breitenstein von der Universität Münster, zeigte online den Teilnehmern wie sich ihre Arbeit darstellt und was eine erfolgreiche Aphasietherapie ausmacht 

Umrahmt wurden die beiden Tage mit ausreichend Pausen, gemeinsamen Essen und am Samstagnachmittag sorgte Gisela Bacmeister mit einer kurzen, aber informative Stadtführung durch Schweinfurt für Abwechslung. 

Im Anschluss die Präsentationen unserer Referenten zum Nachlesen.