Start Landesverband

Grußwort

 

Reiner UlbrichtVerantwortungsgefühl für den Zustand und für das Funktionieren unseres Gemeinwesens, verbunden mit dem Wissen um Lücken im Hilfesystem für Menschen mit Aphasie, hat am 22. Juli 1989 zur Gründung Ihres Landesverbandes geführt. Umgehend sind Sie dem Paritätischen Wohlfahrtsverband als Dach- und Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege beigetreten.
Schon vor der Gründung Ihres Landesverbandes hatten sich Betroffene und deren Angehörige organisiert. Sie identifizierten Bedarfe und Bedürfnisse und entwickelten ein System der Selbsthilfe für Menschen, die mit ihrem besonderen Problem des Sprachverlustes oder der Sprachstörung allein gelassen wurden.
Diese Selbsthilfe und das bürgerschaftliche freiwillige Engagement ist gelebte Solidarität und eine zentrale und gesellschaftlich notwendige Integrationsleistung nicht nur in den Zeiten der Einsparungen der öffentlichen Hand.
Die Handelnden lassen ihre Kreativität und ihre Kompetenzen einfließen in die Gestaltung unseres Sozial- und Gesundheitssystems. Ohne diese Initiativen, ohne deren Vielfalt und Innovationskraft könnten die vielen Bruchstellen in unserer komplexer werdenden und sich ständig verändernden Gesellschaft gar nicht zusammengehalten werden. Mit der Gründung des Landesverbandes vor 20 Jahren hat sich diese Selbsthilfe von Menschen mit Aphasie auf bayerischer Ebene ihre eigene Institution geschaffen - eine Institution, die in diesem Fall kein erstarrtes Organisationsgebilde ist. Vielmehr stellt sie einen sinn- und orientierungsgebenden Wertezusammenhang für Betroffene und für das Hilfesystem dar.
Seit 20 Jahren werden so die Interessen von Aphasie-Betroffenen, vornehmlich ihr Bedarf nach verbesserten Unterstützungsstrukturen, durch Ihren Landesverband vertreten. Hier vernetzen sich zahlreiche Selbsthilfeinitiativen. Sie haben die Schaffung von Aphasiezentren und Beratungsstellen initiiert und begleitet.
Das Jubiläum Ihres Verbandes ist eine seltene Gelegenheit, den Aktiven für ihr Engagement zu danken und sie für ihren Einsatz zu würdigen.
Ihnen, den Verantwortlichen und Mitarbeitenden des BLRA, möchte ich im Namen des PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverbandes ganz herzlich zu diesem Jubiläum gratulieren.
Wir bedanken uns für die 20 Jahre Innovation, Beweglichkeit und Beständigkeit in Ihrem Wirken und zollen dem wichtigen Beitrag, den Ihr Landesverband für unser Wohlfahrtssystem und Gemeinwesen erbringt, hohe Anerkennung.